Das Börsenlexikon für schnelles Wissen

Definition von Marketingzielen

Der Begriff Marketing beschreibt ein Konzept der ganzheitlichen marktorientierten Unternehmensführung. Des Weiteren steht Marketing für einen Unternehmensbereich, dessen Funktion es ist, Dienstleistungen oder Waren perfekt zu vermarkten. Das Marketingverständnis entwickelt sich von einer operativen Beeinflussungstechnik, bis hin zu Führungskonzepten, die unter anderem auch Funktionen wie beispielsweise, Produktion, Verwaltung, Beschaffung oder Personal mit einbeschließen.

Ein Teil des Gesamtprozesses

Die Betriebswirtschaftslehre beispielsweise schließt das Marketing als einen Teil des unternehmerischen Gesamtprozesses mit ein. Das Marketing beginnt bereits mit dem Einkauf von Vorprodukten oder Rohstoffen. Es führt weiter zur Produktion und endet in der Vermarktung, dem Vertrieb. Die Definition von Marketingzielen beinhaltet zahlreiche Komponenten. Es bedarf einer reibungslos verlaufenden Managementfunktion, damit alle Prozesse reibungslos funktionieren. Dazu zählt die Planung, einschließlich der Zielsetzung. Der Marketingprozess lässt sich als Marketingplan darstellen. Das Marketing wird allerdings je nach Betrachtungsweise unterschiedlich definiert. Besonders große Unternehmen setzen mit einem langfristigen Denken auf psychologische Marketingziele.

Die Budgetplanung

Psychologische Ziele werden vor allem bei der Budgetplanung besonders beachtet. Effekte dieser Strategie sind nicht direkt messbar, sondern zeigen erst langfristig Wirkung. Psychologische Marketingziele sind insbesondere auf die Beeinflussung des Kaufverhaltens der Verbraucher gerichtet. Sie knüpfen an mentale Verarbeitungsprozesse an. Sie lassen sich daher nur schwer erfassen. Ökonomische Marketingziele stehen beispielsweise im engen Zusammenhang mit Unternehmenszielen. Sie lassen sich in der Regel durch monetäre, wirtschaftliche Größen operationalisieren. Marketingziele determinieren angestrebte zukünftige Sollzustände. Die psychologischen Marketingziele knüpfen dabei sowohl an den zukünftigen Marktmöglichkeiten, als auch den bereits vorhandenen Ressourcen eines Unternehmens an. Dazu zählen unter anderen der Bekanntheitsgrad, das Image, die Kundenzufriedenheit und Markentreue sowie auch Kaufpräferenzen. Die Erreichung eines Ziels ist oftmals an einen bestimmten Kalendertag geknüpft. Man unterscheidet grundsätzlich ökonomische und psychologische Marketingziele. Jedes Marketingziel verfolgt selbstverständlich ein Fernziel. Zwar steht das Ziel eines Unternehmens darin, den Gewinn zu steigern, dennoch verfolgt nicht jede Marketingaktivität dieses Ziel unmittelbar.

Foto: ilro – FotoliaSimilar Posts: