Das Börsenlexikon für schnelles Wissen

Die Leistungen der Betriebshaftpflichtversicherung

Wer sich und sein Unternehmen zum Beispiel als Handwerker absichern will, der kann auf eine Betriebshaftpflichtversicherung setzen. Dabei interessiert den Unternehmer natürlich der Nutzen einer solchen Versicherung, die nicht nur für ihn sondern auch für seine Mitarbeiter im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit aufkommen soll.

Details des Versicherungsvertrages

Zuerst steht die Betriebshaftpflicht für beinahe alle Fälle zur Verfügung, in denen man dem Unternehmen seine Verpflichtung zur Haftung nachsagen kann. Haben Dritte berechtigte Schadenersatzansprüche an das Unternehmen, ist die Betriebshaftpflichtversicherung im Rahmen des vereinbarten Versicherungsvertrags dafür zuständig. Dabei sind mit dieser Versicherung in aller Regel bestimmte Vermögensschäden, Sachschäden und auch Personenschäden abgedeckt. Geht es beispielsweise um einen Sachschaden, der aufgrund einer unvollständigen oder mangelhaften Arbeit des Unternehmens entstanden ist, so zahlt bei Eintreten des Versicherungsfalls die Betriebshaftpflichtversicherung den Schaden (z.B. Reparaturkosten oder Wiederbeschaffungskosten). Bei einem Personenschaden können dagegen Kosten für die Behandlung des Geschädigten oder für Schmerzensgeld anfallen.

Schadenersatzansprüche prüfen

Obendrein gibt es natürlich auch immer wieder Fälle, in denen Geschädigte mit ungerechtfertigten Schadenersatzansprüchen an das Unternehmen herantreten. Ist dies der Fall, so bekommt die Betriebshaftpflichtversicherung auch auf der anderen Seite eine wichtige Bedeutung. In einem solchen Fall bietet die Betriebshaftpflichtversicherung ihrem Versicherungsnehmer und seinen Angestellten passiven Rechtsschutz. Sie prüft die Ansprüche des vermeintlich Geschädigten auf ihre Richtigkeit und wehrt diese Ansprüche unter Umständen auch in einem Prozess ab, wobei die Prozesskosten übernommen werden. Die besonderen Vorteile der Betriebshaftpflichtversicherung sehen viele Unternehmer darin, dass auch Schäden versichert sind, die durch ihre Mitarbeiter verursacht werden und dass die Beiträge zur Betriebshaftpflicht als Betriebsausgaben gewertet werden.
quelle des Bildes: Jochen Schönfeld – FotoliaSimilar Posts: